HO80.02: Leimbach – Fallätschen – Uetliberg – Albisgüetli

Anforderungen / Details

Route 3D

Bilder / Videos

        

Route gpx


Bilder / Videos

Route 3D


Route gpx

Download GPX unter Details  

Details
HO80.02
?
Exportieren
Mehr Details

Anforderungen

Kondition


3 out of 5 stars
     9.7 km
     616 Höhenmeter
     569 Höhenmeter
     3 h 30 min

___________________________

Kraft & Technik


3.5 out of 5 stars
     19 % Steigung (max)

T3 (anspruchsvolles Bergwandern)

gemäss der SAC-Wanderskala.

Schweizer Wanderwegnetz, entspricht meist Beschilderung weiss-rot-weiss wtyp_weissrotweiss, jedoch meist keine Beschilderung vorhanden!

___________________________

Panorama / Erlebnis


3 out of 5 stars


Tourendetails

Anreise

Mit öV
Zug bis Zürich Leimbach (Fahrplan), danach der Bahnstrecke/Strasse weiter folgen, ehe der Wanderweg rechts abbiegt. Beim Rütschlibach angekommen, diesem folgen. Ein schöner schmaler Naturpfad führt alles entlang diesem Bach bis hinauf zur Fallätsche. Wenns nicht mehr weitergeht, einfach dem Weg rechts weiter folgen bis zur Felsenkammer und weiter den Berg hinauf in Richtung Teehüsli Fallätsche.
Mit Auto
Parkmöglichkeiten im Bereich des Bahnhofs Zürich Leimbach vorhanden. Anfahrt mit Auto jedoch nicht empfohlen, da Stadt/Agglo-Gebiet welches mit dem öV bestens erschlossen ist.

Verpflegung

Wie immer aus dem Rucksack 😉
– Diverse Einkehrmöglichkeiten auf dem und rund um den Uetliberg. z.B. das Restaurant Uto Staffel kann ich empfehlen (Homepage)

Geheimtipps

Die Fallätsche ist ein markanter Erosionstrichter im Molassegestein des Albisgrats zwischen Uetliberg und Baldern. Die Natur rund – und vor allem auch vor der Fallätsche – ist ein echtes Bijou und nicht stark frequentiert. Wer ein Naturerlebnis und die Ruhe sucht, ist hier richtig!

Eine echte Spezialtour, welche du so nirgens im Internet findest! 🙂

Rückreise

Weil für mich nach Erreichen des Uetlibergs noch nicht genug war, ging ich bei Gälsidenhof noch den Berg hinten runter in Richtung Sellenbüren und dann auf der anderen Seite des Hatzentals wieder hoch auf den Uetliberg. Danach beim Alt-Uetliberg (Pt. 781) rechts ein wenig abgestiegen und alles über den «alten Weg» dem Uetliberg ostseitig entlang bis zum Triemli.

Weitere Informationen

Meine Tour in schweizmobil_logo SchweizMobil Wanderland.

Über einen Kommentar zu deinem Wandererlebnis würde ich mich freuen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung